• Chris König

SOUNDDESIGN: Alles, was Sie im Film hören, ist eine Lüge

Aktualisiert: März 3

Die Bedeutung des Tons wird oft unterschätzt, obwohl er eine ebenso große Rolle für das Filmerlebnis spielt wie das Bild. Der Ton kann ein Bild ergänzen, unterstreichen, abschwächen oder Akzente setzen und kann harmonisch mit dem Bild verschmelzen.


Anfang des Jahres produzierte GRAVITY FILMS einen kurzen Clip für die Bar-Akademie in München. Es wurden verschiedene Effekte und starke Musiksequenzen eingesetzt, um die Aufmerksamkeit des Zuschauers zu gewinnen. Um Ihnen die Macht des Tons zu zeigen, habe ich in dieser Version die Musik ausgeschaltet. Sie werden erstaunt sein, wie viele Geräusche Sie unbewusst wahrnehmen.




Audio in der Postproduktion

Das Sounddesign ist in der Nachbearbeitung ein nicht zu unterschätzender Bestandteil des Prozesses.
Audio-Timeline in der Nachbearbeitung

Alles, was Sie in einem Film hören, ist eine Lüge. Warum? Die meisten B-Roll Szenen in einem Film werden ohne Ton aufgenommen. Das Hinzufügen der Audiospur erfolgt in der Postproduktion beim Sound Design. Das Sound Design bezeichnet die Gestaltung, Mischung, und Abstimmung von Geräuschen, Musik und Soundeffekten innerhalb eines Films. Diese werden entweder selbst produziert oder aus enorm großen Sound-Bibliotheken, wie Beispielsweise Envato.com gezogen. Das erspart Zeit am Set und die Tonqualität ist oft besser, wenn man ihn im Nachhinein erzeugt.


#gravityfilms#münchen#baracademy#sound#sounddesign#imagefilme#filmproduktion#socialmediafilme#behindthescenes#makingof#shotoftheday#drone#bewegbild#filmproduktionmünchen#werbung#interview#storytelling#blackmagic#dji#marketing#film#photography#lifestyle#brand#design

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen